Warrior Cats Forum
Wilkommen in unserem Forum!
Schließe dich einem der Clans an oder lebe als Streuner oder Hauskätzchen.
Beginne als Junges und arbeite dich hoch zum Krieger. Oder ist deine Bestimmung Heiler zu werden?
Schau doch einfach mal rein!
LG Mondstern
Bist du schon angemeldet dann geh auf Login.Für alle die sich noch anmelden wollen, wichtige Posten
sind noch frei. Wink
Das RPG wird bald neu starten. Ränge wie Reporter und Grafiker werden gesucht.

Warrior Cats Forum

Das hier ist unser Warrior Cats Forum, hier gibt es auch RPG'S. Ich hoffe ihr werdet hier viel Spaß haben. Der Sternen Clan ist bei euch.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginGästebuch
Willkommen beim Warrior Cats Forum
Hallo Gast,
schön dass du auf dieses Forum gestoßen bist. Möchtest du dich hier erstmal umschauen bevor du dich anmeldest, dann tu es doch bitte mit unserem Gastaccount:

Benutzername: Gastpfote
Passwort: Gast123

Jedoch benutze diesen Account mit Verstand und postet damit, außer für Partnerschaftanfragen, keine Beiträge. Danke für euer Verständnis :)
LG Das Team

Kostenlos Uhr Webseite
Die Hierachie
Anführer
frei
2. Anführer
frei
Heiler
frei
Heilerschüler
frei
Anführer
frei
2. Anführer
frei
Heiler
frei
Heilerschüler
frei
Anführer
Mondstern
2. Anführer
frei
Heiler
frei
Heilerschüler
frei
Anführer
frei
2. Anführer
frei
Heiler
frei
Heilerschüler
frei

© Eisjäger
Die neuesten Themen
» Orlando University of Arts
So Jul 02, 2017 11:04 pm von Jadeblick

» Jadeblick
So Jul 02, 2017 9:14 pm von Jadeblick

» Warrior Cats Celebration
Sa Mai 13, 2017 6:48 pm von Gastpfote

» Die Wächter der Sterne - Kriegerleben(neue Vorstellung)
Di Mai 02, 2017 2:57 pm von Gastpfote

» Von Jungen zum Anführer
Mo Apr 24, 2017 9:50 pm von Mondstern

» Warrior Cats ABC
Mo Apr 24, 2017 9:50 pm von Mondstern

» Ein Rose an ...
Mo Apr 24, 2017 9:47 pm von Mondstern

» Assoziationskette
Mo Apr 24, 2017 9:45 pm von Mondstern

» Der letzte Buchstabe
Mo Apr 24, 2017 9:45 pm von Mondstern

» Gut vs. Böse
Mo Apr 24, 2017 9:44 pm von Mondstern

» Punkt an Punkt
Mo Apr 24, 2017 9:22 pm von Mondstern

» Namenskette
Mo Apr 24, 2017 9:21 pm von Mondstern

» Rußstern und Wasserpfote suchen im SchattenClan....
Mo März 20, 2017 1:32 am von Erdjunges

» Der SternenClan lebt wieder
Mo März 20, 2017 12:55 am von Erdjunges

» Ein Tropfen ist gefallen
Mo März 20, 2017 12:29 am von Erdjunges


Austausch|

Mondstern Anführerin im WindClan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten
AutorNachricht
Anführer
Anführer
avatar

Mondstern

Clan : Wind Clan
Weiblich
Alter : 15
Anmeldedatum : 03.03.14
Geschriebene Legenden : 3089
Goldene Pfoten : 7909
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Mondstern Anführerin im WindClan Sa Jun 25, 2016 12:52 am



Mondstern

Die einsamsten Menschen sind die freundlichsten. Die traurigsten Menschen haben das strahlendste Lächeln. Die am meisten Verletzten sind die Weisesten. Alles nur, weil sie nicht wollen, jemand anderes leiden zu sehen wie sie es tun.


>> Ich habe vieles verloren, auch die Fähigkeit anderen vertrauen zu können, aber bei dir ist das anders <<


Zur Person



» Username: Mondstern
» Charaktername: Mondstern
» Geschlecht: Weiblich
» Alter: 36 Monde
» Clan: WindClan
» Rang: Anführerin

Alles eine Frage des Äußeren



» Größe: Klein
» Gewicht: Leicht
» Statur: Schlank, Elegant
» Fellfarbe und -muster: Schwarzes Fell mit dunkelblauen Schimmer, silberweiße Pfoten und Schweifspitze, silber-weißer Fleck auf dem Rücken in der Form einer Mondsichel.
» Augenfarbe: Dunkelblau
» Allgemeines Aussehen: Mondstern hat eine eher kleine und zierliche Statur. Doch täuschen sollte man sich davon nicht. Ihr Körper ist obwohl ihrer Statur sehr robust und kann so einige Schäden gut verkraften. Auf ihre Beine ist sie besonders stolz, mit ihnen ist sie in der Lage schnell beschleunigen zu können und diese Geschwindigkeit für eine kurze Zeitspanne auch halten zu können.
Mondstern hat ein fast ganz schwarzes Fell, es ist mit einem leichten grau-blau-Ton vermischt, wodurch ihr Fell grau-bläulich schimmert. Ihre Pfoten und ihre Schweifspitze haben einen silber-weißen Ton welcher aufgrund ihres dunkeln Fells besonders heraussticht. Doch nun zum Merkmal was für ihren Namen verantwortlich ist. Auf ihrem Rücken befindet sich ein silber-weißer Fleck in Form einer Mondsichel. Die Spitzen der Mondsichel zeigen, wenn man von oben auf ihren Pelz schaut, nach rechts.
Das Fell von Mondstern ist fast am ganzen Körper kurz gehalten, nur am Schweif ist dieses mittellang und macht somit dort einen fedrigen Eindruck. Wegen der Küre ihres Fells, friert sie jedoch in der Blattleere, dafür ist ihr in der Blattvolle auch nicht so warm.
Ballen und Nase sind dunkelgrau und die langen Schnurrhaare geben dem Gesicht einen eleganten Einduck. Die Krallen an ihren Pfoten sind lang und scharf und sind ein gutes Hilfsmittel beim Klettern und Kämpfen.
Jetzt zum letzten Teil, den Augen, die Fenster zur Seele wie man es so schön sagt. Mondstern hat tiefe dunkelblaue Augen welche sie eigentlich gar nicht haben dürfte. Den bekanntlich haben meist nur weiße oder hellgraue Katzen blaue Augen. Dies liegt wohl an einen Gendefekt, worüber man sich jedoch nicht beschweren kann, den die Farbe steht Mondstern ziemlich gut, was sie zumindest von sich selber behauptet.

Das wahre Ich



» Charakter: Mondstern ist eine eher schüchterne Katze diese nicht gerne viel mit anderen Katzen zu tun haben möchte. Doch man kann sie nicht als feige bezeichnen, zwar kann sie rennen wenn es nötig wird, aber wird sie zu einem Kampf herausgefordert stellt sie sich diesem auch. Obwohl ihrer Abneigung zu Katzen, leitet sie den WindClan mit stolz und sie kümmert sich gerne um ihre Clan. Lernt man sie erst neu kennen muss man erst ihr Vertrauen gewinnen, was bei ihrem Charakter sehr schwer ist, aber es ist nicht unmöglich. Hat man schließlich ihr Vertrauen gewonnen kann man dann immer auf ihre Unterstützung zählen.
Über Rangordnung scheint sie nicht viel zu halten denn sie behandelt jede Katze mit dem gleichen Respekt, wenn dies auch nicht gerade viel ist. Einige Katzen können sich dadurch auch schnell provozieren lassen. Wenn Mondstern jemanden aus Spaß ärgert, meint sie dies normalerweise nicht böse oder will diese Katze nicht innerlich verletzen, sie möchte damit nur zeigen dass sie die Katze auf irgendeine Art und Weise gern hat, auch wenn es eine komische Art ist es so jemanden zu zeigen. Doch Mondstern scheint schnell zu erkennen wie der Charakter ihres Gegenüber ist und was deren Schwächen sind. Um sich im Notfall ohne Gewalt selber verteidigen zu können, nutzt sie deren Schwächen aus um sie fassungslos machen zu können. Trotzdem besteht keine Garantie dass dies auch immer klappt.

» Stärken:
Sprinten
Jagen
Klettern



» Schwächen:
Schwimmen
Kämpfen
Anderen Vertrauen


» Vorlieben:
Die Nacht
Den Mond
Die Stille



» Abneigungen:
Lärm
Krieg
Lügner
Verräter

» Ziele: Ihr Leben in Ruhe zu Ende leben und dem Clan eine gute Anführerin zu sein. Sie wünscht sich einen Gefährten und vielleicht auch Junge.

Mein Leben



» Familie
♦ Mutter: Nebelschleier ;; silber-blaue Kätzin mit dunkelblauen Augen ;; tot
♦ Vater: Adlerschwinge ;; orangenfarbener Kater mit weißer Schweifspitze und dunkelbraunen Pfoten, dunkelgrüne Augen ;; tot
♦ Geschwister: Teddy ;; brauner Kater mit hellbrauner Tigerung und hellgrünen Augen ;; unbekannt /
Chloé ;; hellgraue Kätzin mit dunkelblauen Augen ;; unbekannt
♦ Gefährte: Gesucht
♦ Junge: -

♦ Mentor: Flüsterwind;; silber-graue Katze mit weißen Pfoten und hellblauen Augen ;; tot
♦ Schüler: Seerose;; caramelfarbene Katze mit weißen und braunen Tupfen, dunkelgrüne Augen ;; tot

» Vergangenheit: Mondstern wurde als Hauskätzchen geboren. Man hätte ihr Leben beneiden können, jeden Tag frisches Essen und Trinken, ein warmer Unterschlupf, ein Dach über den Kopf und sogar ein großer Garten zu spielen. Aber wofür brauchte Monstern all das wenn ihre Geschwister weg und ihre Eltern ermordet worden waren.

Die ersten paar Monate von Mondstern liefen wie in einem Märchenbuch, sie hieß damals Moon, was sie ihrem Aussehen zu verdanken hat. Sie vertrug sich gut mit fast jeder Katze aus dem Menschenort. Doch eines Tages kamen neue Menschen, sie spielten mit Moon und ihren Geschwistern, doch dann nahmen sie Teddy weg und eine Woche später, nahmen neue Menschen, Chloé weg. Moon blieb bei ihren Eltern und der Menschenfamilie bei dieser sie lebte. Jeden Tag hatte Moon Angst auch weggehen zu müssen doch das passierte nicht. An einem Tag pflegten die Menschen Moon jedoch sehr gründlich und packten sie in eine Box. Moon wurde in ein Auto, oder auch genannt Monster, hinein gelegt, es macht beim fortbewegen laute Geräusche und wackelte andauernd. Nach einer gefühlten Ewigkeit kam Moon dann bei irgendeinem Haus an, dort konnte sie Katzen riechen, viele Katzen. In dem Haus sah man andere Katzen, auch in solchen Boxen, eiige waren nicht in Boxen und saßen da. Es war ein komischer Ort, und Moon hatte Angst. Ihre Box wurde abgestellt und andere Menschen kamen und schauten sich Moon an, sie streichelten sie und spielten ein wenig mit ihr, das lenkte Moon etwas ab und sie spielte mit. Später wurde Moon mit ihrer Box auf ein Podest oder so gestellt und die Menschen gaben freudige Laute von sich, was auch immer das bedeuten möge.
Etwa zwei Wochen nach diesem Ausflug, geschah es, mitten in der Nacht kamen fremde Menschen, zwei jüngere, männliche Menschen, sie kletterten durch ein Fenster und weckte die Katzenfamilie. Moon hatte von Anfang an das Gefühl dass diese Menschen bedrohlich waren, Nebelschleier und Adlerschwinge fühlten dies wahrscheinlich auch und fauchten die beiden Menschen an. Der eine hielt ein Ding auf Holz in der Hand und lies es mit viel Kraft gegen Nebelschleiers Kopf krache. Sie konnte noch nicht mal mehr schreien, bevor ihr Körper zusammenbrach und sich eine Bluchtlache bildete. Momente später fiel auch schon Adlerschwinge. Jetzt war nur noch Moon übrig. Immernoch erstarrt vom Schock konnte sie nur ihren Kopf bewegen, einer der beiden Menschen hielten jetzt einen Sack in der Hand und kam auf Moon zu. Im letzten Moment sprang das Licht an, die Haustür wurde geöffnet und mehrere Männer standen davor, im Hintergrund hörte man Sirenen und man sah blaues Licht welches in einem bestimmten Tackt blinkte. Ohne zu zögern rannte Moon hinaus und in den benahten Wald hinein, so verschwand sie für immer aus dem Menschenort.
Moon war gerade mal 5 Monate alt, und sie musste schon lernen wie man in der Wildnis überleben muss, sie hatte keine Erfahrung was das Jagen und Kämpfen anging. Nach zwei Tagen schien ihr Schicksal schon festzustehen, doch Mira, eine Einzelläuferin rette ihr Leben. Moon sah Mira als eine Mutter an. So vergingen zwei Monate und Moon stellte sich als begabte Jägerin heraus. Trotzdem war sie noch nicht perfekt. Bei einem täglichen Spaziergang mit Mira tauchten Streuner auf welche Mira umbrachten. Die Streuner nahmen Moon mit in ihr Lager und trainierten sie. Doch der Grund war Moon nur zu dumm um ihn wahrhaben zu möchten, sie wehrte sich bei den Streunern bleiben zu müssen, doch diese sahen sie irgendwie wie eine Art Gott an und hielten sie sozusagen gefangen. Ihr wurde Essen gebracht wenn sie Hunger hatte und in Wasser getränktes Moos wenn sie Durst hatte. Als Moon 15 Monate alt war durfte sie endlich in den Wald gehen, zwar mit anderen Katzen, aber das Gefühl endlich wieder frei herumlaufen zu können, war für sie unglaublich. Nach einer Woche mit täglichen Ausflügen in den Wald achteten die Katzen einen kurzen Moment lang nicht auf Moon. Diese Gelegenheit bot sich nur einmal und Moon nutzte sie. Sie rannte los und immer weiter, sie hörte nie auf zu laufen. Doch als ihre Beine müde wurde versuchte sie kriechend weiter zu kommen, bis sie unter einer Baumwurzel einschlief.
Nach drei Monaten Wanderung hatte Moon viel Erfahrung gesammelt, doch diese lag eher im Schlechtem. Moon traf bald auf neue Katzen, sie schienen erst freundlich zu sein, aber jetzt war Moon schon eine sehr misstrauische Persönlichkeit geworden. Doch diese Katzen waren so freundlich, sie betrachteten Moon als Kameradin und somit lies sich Moon auf die Katzen ein. Nach einem Mond baten sie Moon etwas zu holen, es war ein Junges, die Katzen meinten andere Katzen hätten ein Junges von Moon geklaut und sie beauftragten Moon das Junge zurückzuholen, koste es was es wolle. Somit schleichte sich Moon in das Lager der anderen Katzen, es war zu einfach und Moon kam erfolgreich mit dem Jungen zurück, die Katzen feierten sie und nachdem Moon das Junge ablegte stürzten sich auch schon die Katze auf es und töteten es auf qualvolle Art und Weise. Wie es sich herausstellte war das Junge das Junge des Anführers der anderen Gruppe und sie töteten es aus Rache weil sie von dieser Gruppe verbannt worden waren. Moon konnte nicht Glauben das sie ausgenutzt wurde, damit ein unschuldiges Junges getötet wird. In diese Nacht kostete dieser Verrat drei Katzen das Leben, jedoch wachten dann alle anderen auf und Moon musste wieder fliehen.
Als Moon 21 Monde alt war traf sie auf ein großes Gebiet, welches von vier Clans beheimatet wurde, durch anderen Katzen konnte Moon einiges in Erfahrung bringen, aber sie traute sich nicht wirklich ihnen beizutreten, sie hatte Angst vor den Katzen, sie würden sie wahrscheinlich auch nur verraten. Somit hält sich Moon außerhalb deren Grenzen als Einzelläuferin auf. Die Katzen der Clans hatte Moon schon einmal gesehen, vielleicht nicht alle, aber zu bestimmten Zeiten laufen Katzengruppen an den Grenzen vorbei und erneuern die Markierungen.
Momentan lässt sich Moon jedoch nur von ihrem Hass aus ihren Erinnerungen leiten. Doch eines Tages trat Moon über die Grenze und wartete auf eine Gruppe, diese kam auch einige Momente später und sahen sie erst als Feindin an, kein Wunder, Moon war auch einfach über die Grenze spaziert. Die Katzen brachten Moon in ihr Lager, anfangs war Moon sehr nervös lies sich dies aber nicht anmerken. Schon am selben Tag wurde Moon vom Clan angenommen, am nächsten Tag erhielt sie ihren Namen, Mondpfote, für einen Schüler war Mondpfote etwas zu alt gewesen und ihre Mentorin Flüsterwind war über ihre Fähigkeiten beeindruckt. Somit bekam Moon auch schon bald ihren Kriegernamen, Mondwolke. Schon bald bekam Mondwolke ihren ersten Schüler zugeteilt Seepfote. Doch nachdem Seepfote ihren Kriegernamen erhielt, starb sie und Flüsterwind in einer Auseinandersetzung mit ein paar Streunern an der Grenze. Als Mondwolke 28 Monde alt wurde, beschoss der Anführer den Clan zu verlassen und die Zweite Anführerin, Rabenschwinge wurde Anführerin. Doch vom SternenClan wurde sie nicht als Anführerin angesehen, da der damalige Anführer noch nicht tot ist, somit machte sich Rabenstern auf dem Weg den alten Anführer zu finden um ihn umzubringen, Monwolke hasste diese Idee. Aber Mondwolke hatte einen Plan und kam bei der Patrouille mit, schließlich wurde der alte Anführer gefunden und Rabenstern siegte, doch die andere Katzen mussten dafür ihr Leben lassen, jetzt waren nur noch Mondwolke und Rabenstern übrig. Aber Mondwolke wusste, dass Rabenstern den WindClan nur ins Verderben stürzen würde und somit tötete Mondwolke Rabenstern. Als Mondwolke alleine zurückkam hatte der Heiler bereits eine Prophezeiung erhalten welche besagt das der Mondwolke den Clan anführen sollte. Somit geschah es, Mondwolke wurde Mondstern und sie erhielt ihre neun Leben. Nordlöwe wurde Zweiter Anführer und das Leben im Clan nahm wieder seine geregelten Bahnen an. Aber keiner weiß wie lange diese Stille noch anhalte wird, noch nicht mal der SternenClan.

Anderes



» Andere Charaktere: -
» Bei Inaktivität: Kann mitgeschleift werden oder ich suche eine Vertretung für sie.
»  Regeln gelesen?: Jap M


Style (lovely blue) © by  Anime-Freak-RPGs | Picture  © Pixabay | Codes  © by Mitternachtskatze

__________*Miau*__________


Danke Winter  tanz


Danke Frostknospe tanz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-forum.forumieren.net
Anführer
Anführer
avatar

Mondstern

Clan : Wind Clan
Weiblich
Alter : 15
Anmeldedatum : 03.03.14
Geschriebene Legenden : 3089
Goldene Pfoten : 7909
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: Mondstern Anführerin im WindClan So Jul 10, 2016 5:23 pm

Angenommen

__________*Miau*__________


Danke Winter  tanz


Danke Frostknospe tanz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-forum.forumieren.net
Mondstern Anführerin im WindClan
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben
Seite 1 von 1
Ähnliche Themen
-
» Kupferblüte [Zweite Anführerin]
» Mondstern Anführerin DonnerClan
» Silberblüte | 2. Anführerin
» Wildblut, 2. Anführerin des WindClans
» Eisstern~DonnerClan~Anführerin

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats Forum  :: Vor dem RPG :: Charaktere :: Angenommen :: WindClan-
Gehe zu: